hamburg-volleyball.de

Der Günstling der Marie Antoinette

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 15.12.2018
DATEIGRÖSSE 9,47
ISBN
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Der Günstling der Marie Antoinette im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben . Lesen Der Günstling der Marie Antoinette Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Alle Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Klappentext zu „Der Günstling der Marie Antoinette “Der französische General Armand-Louis de Gontaut, duc de Biron, bis 1788 duc de Lauzun ( 13. April 1747 in Paris; 31. Dezember 1793 ebenda) schreibt im vorliegenden Band u.a. über seine Beziehungen zu Marie Antoinette. Seine Memoiren reichen von 1747 bis 1783 und haben während der letzten Jahrhunderte eine Kontroverse über seine mögliche Affäre mit Königin Marie Antoinette angeheizt. Eine erste Ausgabe erschien bereits im Jahre 1822.Marie-Antoinette ( 2. November 1755 in Wien; 16. Oktober 1793 in Paris) wurde als Erzherzogin Maria Antonia von Österreich geboren. Durch Heirat mit dem Thronfolger Ludwig August wurde sie am 16. Mai 1770 Dauphine von Frankreich. Nach der Thronbesteigung ihres Gatten als Ludwig XVI. war sie vom 10. Mai 1774 an Königin von Frankreich und Navarra, nach der Französischen Revolution vom 4. September 1791 bis zum 10. August 1792 Königin der Franzosen. Anfänglich beliebt, wurde sie schon unter dem Ancien Régime Zielscheibe gehässiger Propaganda, die sich nicht nur gegen den Aufwand des Hofes, sondern auch gegen das Bündnis Frankreichs mit Österreich und gegen Reformversuche im Geist des aufgeklärten Absolutismus richtete. Sie starb 1793, ebenso wie Armand-Louis de Gontaut auf dem Schafott. Ihre Hinrichtung fand am 16. Oktober statt. Um 12 Uhr wurde Marie-Antoinette auf dem Revolutionsplatz, dem heutigen Place de la Concorde, enthauptet. Biron wurde am 31. Dezember 1793 guillotiniert. Er soll zuvor noch mit dem Henker gespeist haben und ihn mit den Worten zum Trinken aufgefordert haben, dass er "Mut in seinem Beruf brauche". (Wiki)Der vorliegende Band ist mit 8 S/W-Abbildungen (Porträts) illustriert.Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahre 1912.

...wusst mied. Die derart brüskierten Mitglieder des Hofes brachten eine Unmenge bösartiger Gerüchte über die Königin ... Geschichte des Petit Trianon - db0nus869y26v.cloudfront.net ... ... Solange es Glanz brachte, als Günstling Marie Antoinettes zu gelten, hat dieser vorbildlich Liebende, um die Ehre der geliebten Frau zu schonen, sich scheu verborgen gehalten und damit das tiefste Geheimnis ihres Lebens vor Neugier und Schwatz bewahrt. Antoinette de Maignelais war die ältere von zwei Töchtern des aus der Picardie stammenden Ritters Jean II. de Maignelais und seiner Frau Marie de Jouy. Ihre Tante väterlicherseits war Catherine de Maignelais [3] , die Mutter ... Der Günstling der Marie Antoinette: Memoiren des Herzogs von Lauzun ... ... . de Maignelais und seiner Frau Marie de Jouy. Ihre Tante väterlicherseits war Catherine de Maignelais [3] , die Mutter von Agnès Sorel , sodass Antoinette und Agnes Cousinen ersten Grades waren. Der Günstling der Marie Antoinette : Memoiren des Herzogs von Lauzun / Aber Marie Antoinette hat ihren Willen durchgesetzt, der junge Mann hat ihr gefallen, sie hat es ihm gezeigt. Seit jenem Abend wird der dem Rang und der Stellung nach gar nicht sonderlich hervorragende junge Kavalier mit besonderer Freundlichkeit bei den Bällen von Versailles empfangen. Hat sich schon damals, nach so vielverheißendem Anfang ... Er legte einen strengen Sparkurs an forderte Einsparungen auch bei den Hofämtern. Marie Antoinette war anfangs begeistert und verzichtete auf Gold und Silber bei Ihrem Aufputz. Das war mehr eine symbolische Geste und als Turgot die Hofämter Ihrer Günstlinge streichen wollte, hat ihn die Königin nicht mehr unterstützt. Die Apanage von Marie ... Get this from a library! Der Günstling der Marie Antoinette : Memoiren des Herzogs von Lanzum. [Armand Louis de Gontaut de Biron; Paul Aretz] Marie Antoinette wird aus politischem Kalkül ihrer Mutter, der österreichischen Kaiserin Maria Theresia, als Teenager mit dem französischen Thronfolger Ludwig XVI. Dauphine Marie Antoinette, gemalt 1774 von Jean-Baptiste Gautier Dagoty. Erst nachdem Marie Antoinette die Prinzessin Lamballe kennen lernte und einen Zirkel eigener Freunde um sich scharte, wandte sie sich langsam vom Einfluss der „Tanten" ab, was diese ihr mit zunehmender Missgunst dankten. Ölgemälde Schloss Versailles - wikipedia Marie-Antoinette hatte wenigstens den Trost, zu sehen das ihre Richter selber die Schändlichkeit der Anklage, welcher der » Pere Duchesne « verbreitet hatte, einsahen. Ein gewisser Jean-Baptiste Labenette behauptete, die Angeklagte hätte drei Personen bestochen, ihn zu ermorden; aber trotz der ernsten Verhandlung erregte diese Behauptung Lächeln unter den Zuhörern. Marie Antoinette ließ sich nicht das Petit Trianon bauen, das wurde im Auftrage Louis XV. ursprünglich für seine Maitresse en titre der Marquise de Pompadour errichtet, welche allerdings schon im ersten Jahr der Bauarbeiten starb, die sich von 1764-68 erstreckten...