hamburg-volleyball.de

Das Sterben der anderen - Tanja Busse

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 26.08.2019
DATEIGRÖSSE 7,42
ISBN 3896675923
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Tanja Busse
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Das Sterben der anderen im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Tanja Busse. Lesen Das Sterben der anderen Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Das beste Das Sterben der anderen PDF, das Sie hier finden

Klappentext zu „Das Sterben der anderen “Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten 27 Jahren um mehr als 75 Prozent abgenommen hat. Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel.In den letzten Jahrzehnten sind vor allem die Spezialisten verschwunden, also Arten, die besondere Lebensräume brauchen, Störche etwa oder Kiebitze. Inzwischen aber passiert etwas Neues, etwas sehr Unheimliches: Allerweltsarten wie Feldlerchen, Schwalben und Spatzen verschwinden und ebenso Insekten, die es früher massenhaft gab. Feldgrashüpfer zum Beispiel oder Laufkäfer.Tanja Busse, viel gefragte Landwirtschafts- und Ökoexpertin analysiert schonungslos die Situation und schlägt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen vor.

...m. ISBN: 978-3-89667-592-7 Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten drei, vier Jahren um achtzig Prozent abgenommen hat ... Literatur und Krebs - Das Sterben der anderen - Kultur - Süddeutsche.de ... . Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel. Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel. In den letzten Jahrzehnten sind vor allem die Spezialisten verschwunden, also Arten, die besondere Lebensräume brauchen, Störche ... Das Sterben der anderen - sonnenseite.com ... . Und mit den Insekten sterben die Vögel. In den letzten Jahrzehnten sind vor allem die Spezialisten verschwunden, also Arten, die besondere Lebensräume brauchen, Störche etwa oder Kiebitze. Inzwischen aber passiert etwas Neues, etwas sehr Unheimliches: Allerweltsarten ... Tanja Busse hatte mich bereits mit ihrem Buch „Die Wegwerfkuh" sehr beeindruckt und so war ich ganz gespannt auf „Das Sterben der anderen". Tanja Busse, selber auf einem Bauerhof aufgewachsen, führt vielschichtig in das Thema ein, erläutert, dass wir uns im 6. Das Sterben der anderen - Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten 27 Jahren um mehr als 75 Prozent abgenommen hat. Der Angst vor dem Sterben der anderen und vor dem eigenen Tod kann man nur begegnen, durch mehr und klare Informationen, was geht (und was gilt) und was nicht. Empfehlenswert für alle, die sich mit dem eigenen Sterben auseinanderSetzen möchten, sowie für alle Berufsgruppen, die mit diesen ethischen Fragen konfrontiert sind. Es geht darum nicht nur um die Biene, sondern um die sonstigen, nicht ganz so charismatisch ausgestatteten Insekten. "Das Sterben der anderen" heißt es. Barbara Knopf hat mit Tanja Busse darüber ... Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten drei, vier Jahren um achtzig Prozent abgenommen hat. Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel. In den letzten Jahrzehnten sind ... Sterbeforscher sind anderer Auffassung: „Sterben ist in aller Munde. Von einem Tabu kann nicht mehr die Rede sein.", was sie detailliert begründen. Es gibt eine Fülle an Romanen, Sach- und Fachbüchern, Ratgeberbüchern und anderer Medien, die Sterben und Tod aus verschiedenen Blickwinkeln und mit verschiedenen Schwerpunkten beleuchten. Tanja Busse fasst in "Das Sterben der anderen" in kurzen Kapiteln die wesentlichen Problemfelder unserer aktuellen Zeit bezüglich des Artensterbens zusammen und erklärt mit einfachen, auch für Laien verständlichen Worten, was genau falsch läuft und wie man die Artenvielfalt noch besser schützen könnte. Naturschützer schlagen Alarm: Sie haben beobachtet, dass die Zahl der Insekten in den letzten 27 Jahren um mehr als 75 Prozent abgenommen hat. Nicht nur die Bienen sind in Gefahr, sondern viele andere Insekten, die vor wenigen Jahren noch als weit verbreitet galten. Und mit den Insekten sterben die Vögel. Thalia: Infos zu Autor, Inhalt und Bewertungen Jetzt »Das Sterben der anderen« nach Hause oder Ihre Filiale vor Ort bestellen! Literatur und Krebs: Das Sterben der anderen Ein Buch über Krankheit kann nicht anders, als den Leser zu peinigen. Darf man öffentlich über seinen Krebs sprechen?...