hamburg-volleyball.de

Projektive Identifizierung - Claudia Frank

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 01.09.2017
DATEIGRÖSSE 5,54
ISBN 3608962417
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Claudia Frank
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Projektive Identifizierung im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Claudia Frank. Lesen Projektive Identifizierung Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Viel Spaß beim kostenlosen Lesen von Projektive Identifizierung Claudia Frank Epub-Büchern

Klappentext zu „Projektive Identifizierung “Die projektive Identifizierung stellt ein Schlüsselkonzept in der gegenwärtigen Diskussion über psychoanalytische Theorie und Behandlungstechnik dar. Der Begriff wurde von Melanie Klein in den vierziger Jahren in den psychoanalytischen Diskurs eingeführt, allerdings in ihrem veröffentlichten Werk nicht ausführlich diskutiert. Die Autoren stellen die theoretische Weiterentwicklung im Zusammenhang mit Ergebnissen klinischer Beobachtungen in der analytischen Situation dar. Sie lassen den deutschsprachigen Leser an den neuesten einschlägigen Untersuchungen teilhaben und machen zugleich das zugrundeliegende komplexe Interaktionsmodell plastisch nachvollziehbar.

..., der in der Fachwelt lange Zeit wenig Beachtung gefunden und als entbehrlich gegolten hatte, inzwischen aber als wesentliche Verständnishilfe für den Umgang des Analytikers mit schwer gestörten Patienten gilt ... Werner Eberwein | Was ist Übertragung und Gegenübertragung? ... ... Borderline: Abwehrmechanismus - projektive Identifikation. Borderliner greifen zum Selbstschutz häufig auf projektive Identifizierung zurück. Dabei werden eigene, vorwiegend aggressive Anteile auf den Partner projiziert. So wird zum Beispiel der eigene Hass dem Gegenüber unterstellt und oft auch dazu gebracht, dass die Person den ... Die projektive Identifizierung stellt ein Schlüsselkonzept in der gegenwärtigen Diskussion ü ... Borderline. Spaltung. Projektive Identifikation. Infantil. - Citisite Blog ... . So wird zum Beispiel der eigene Hass dem Gegenüber unterstellt und oft auch dazu gebracht, dass die Person den ... Die projektive Identifizierung stellt ein Schlüsselkonzept in der gegenwärtigen Diskussion über psychoanalytische Theorie und Behandlungstechnik dar. Der Begriff wurde von Melanie Klein in den vierziger Jahren in den psychoanalytischen Diskurs eingeführt, allerdings in ihrem veröffentlichten Werk nicht ausführlich diskutiert. Die Autoren stellen die theoretische Weiterentwicklung im ... Funktion: Die projektive Identifizierung bezieht sich auch auf positive Gefühle: Der Patient projiziert seine nach Verschmelzung und Idealisierung hungernden Selbstobjektbedürfnisse auf die TherapeutIn, die sich daraufhin in der verführerischen Rolle des für den Patienten idealen, unendlich gütigen, geduldigen und empathischen ... Projektive Identifizierung ist häufig und sehr auffällig bei Menschen mit Frühstörungen. Dies hängt damit zusammen, daß früh gestörte Menschen einen sehr unreifen, archaischen Charakter haben und deshalb starke manipulative Mittel eingesetzt werden müssen, um die Außenperson zu einem Verhalten zu bringen, das der Erwartung des projektiv Identifizierenden entspricht. Projektive Des-Identifikation und Projektive Identifikation gehen fließend ineinander über. Trotzdem sind es zwei psychische Manöver, die sich voneinander unterscheiden. Die Unterscheidung verbessert das Verständnis dessen, was bei vielen Konflikten vor sich geht. @misc{dorschonline, author = "Dorsch Lexikon der Psychologie", title = "Projektive Identifizierung - Dorsch Lexikon der Psychologie - Verlag Hans Huber", year = "2019 ... Projektive Identifikation und schwere Persönlichkeitsstörungen. Die reine Proj...