hamburg-volleyball.de

Warenproduktion im modernen Kapitalismus - Manfred Hieke

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM
DATEIGRÖSSE 6,1
ISBN 3954150905
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Manfred Hieke
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Warenproduktion im modernen Kapitalismus im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Manfred Hieke. Lesen Warenproduktion im modernen Kapitalismus Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Das Buch Warenproduktion im modernen Kapitalismus pdf finden Sie hier

Klappentext zu „Warenproduktion im modernen Kapitalismus “Die aktuelle ökonomische Entwicklung ist unter anderem durch undurchschaubare Preisentwicklung, ohnmächtige Zentralbanken und eine extrem wachsende Giralgeldmenge gekennzeichnet, was auf nicht beachtete ökonomische Gesetze zurückzuführen ist. Der Autor untersucht mit modernen mathematischen Methoden leicht verständlich die historisch gewachsenen Zusammenhänge zwischen ökonomischem Wert, Geld und Preisen. Im Ergebnis wird dargelegt, was eine moderne Geldtheorie leisten muss, wo die Grenzen der Geldform liegen, und es wird begründet, warum sich die heute besonders wichtigen Dienstleistungs- und Finanzmärkte nicht selbst regulieren können, weshalb der technische Fortschritt (einschließlich Digitalisierung) eine höhere Kapitalintensität zur Folge hat und dass diese wiederum zu ständig steigender Produktion, zu sinkenden Profitraten und zu geringerer Wertschöpfung führt.

...Impressionismus bis zu Frank Stellas protominimalistischer Malerei verfolgt und andererseits das Verhältnis des modernen Werks zur kapitalistischen Warenproduktion analysiert, das emblematisch in Marcel Duchamps ... Diktatur des Kapitalismus - Vision eines modernen Sozialismus von ... ... ... In Betriebskollektiven, die erfolgreich moderne Technik und fortschrittliche Arbeitsmethoden einsetzen, wird die gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit pro Produkteinheit dagegen unterboten. Im Kapitalismus bildet sich die gesellschaftlich notwendige Zeit elementar, hinter dem Rücken der Warenproduzenten, heraus. In der sozialistischen ... Wir fragen, ob der Kern der kapitalistischen Produktion die ... Warenproduktion im modernen Kapitalismus von Manfred Hieke bei ... ... . Im Kapitalismus bildet sich die gesellschaftlich notwendige Zeit elementar, hinter dem Rücken der Warenproduzenten, heraus. In der sozialistischen ... Wir fragen, ob der Kern der kapitalistischen Produktion die Warenproduktion als Mittel für den Verwertungsprozess des Geldes zur endlosen Anhäufung von Geldkapital als Selbstzweck bestehen bleibt. Wir untersuchen die Wirkweise des Konkurrenzprinzips als Beziehungsform aller Akteure und Funktionen im Kapitalismus unter den neuen Bedingungen ... Wie die modernen Revisionisten die Diskussion um „Ware-Geld-Beziehungen, Warenproduktion, das Wertgesetz und den materiellen Anreiz im Sozialismus" nutzen, um die Restauration des Kapitalismus in der UdSSR theoretisch zu rechtfertigen, kann u.a. in Evsej G. Libermans Band „Methoden der Wirtschaftslenkung im Sozialismus. Ein Versuch über ... Bei solchem bloßen Kapitalismus wäre der Kapitaleinsatz an die Realwirtschaft gebunden, es ginge um Warenproduktion, Kapital wäre nur Mittel. (Marx WGW-Formel). Gemäß der marxschen Analyse ist jedoch der Übergang zum Geldkapitalismus unvermeidlich. Auch Rudolf Steiner sieht den Geldkapitalismus als eine Entwicklung an, die so kommen ... Während im Kapitalismus die Warenproduktion das dominierende Element ist und die Planungen einzelner Kapitale (und die des Staates ebenfalls) an den Zielvorgaben des Marktes, den Zwängen des Wertgesetzes ausgerichtet sind, funktioniert eine umgekehrte Einbettung von Marktelementen in sozialistische Planwirtschaft nicht. So macht sich der dynamische Unternehmer, dem die Errungenschaften des modernen Kapitalismus zu verdanken sind, in einem "Prozess der schöpferischen Zerstörung" ungewollt selbst überflüssig und bahnt dem Sozialismus mit der — wie Schumpeter vermutet — Möglichkeit einer effizienten Planwirtschaft den Weg. Die traditionelle ... Supermonopole als Lösungs-Vision? - die Idee des deutschen Wirtschaftsministers - eine weitere Illusion des Kapitalismus offenbart die systemischen Grenzen der Weltmarktlogik . Mehr Technikeinsatz in der Warenproduktion erzeugt im 21. Jhd. langfristig den Trend einer stetig sinkenden Profitrate. Es ist gesamtgesellschaftlich immer weniger ... In seiner Vision eines modernen Sozialismus geht Curtisius davon aus, dass sich drei ostdeutsche Bundesländer von der Bundesrepublik abspalten und die sozialdemokratische Republik (SDR) gründen. Dieser sozialistische Staat bietet den Menschen insgesamt eine höhere Lebensqualität als der Kapitalismus. Das System kennt keine Parteien und hat ......